Zuhause / Gardening know how / Zwiebeln ernten und lagern von Martha Smith

Zwiebeln ernten und lagern von Martha Smith

Zwiebeln sind ein vielseitiges Gemüse, das weltweit angebaut wird und ein köstliches Grundnahrungsmittel in vielen Gerichten, wie Suppen und Eintöpfen, und eine geschmackvolle Ergänzung zu Fleisch und Sandwiches ist.  
Zwiebeln werden seit Tausenden von Jahren von vielen indigenen Völkern in freier Wildbahn geerntet und es wird angenommen, dass sie schon vor 5.000 Jahren in China und Indien angebaut wurden.   Im alten Ägypten waren sie so hoch angesehen, sie hatten religiöse Bedeutung.

Zwiebeln ernten und lagern von Martha Smith

Die richtige Auswahl, Ernte und Lagerung von Zwiebeln im Herbst sorgt dafür, dass sie bis weit in den Winter hinein reichen. In den kalten, dunklen Wintertagen ist es eine Freude, eine Zwiebel aus Ihrem eigenen Sommergarten zu genießen. Zwiebeln werden in zwei verschiedene Arten eingeteilt:  
Kurztagssorten, die Zwiebeln produzieren, wenn die Taglänge 10 bis 12 Stunden erreicht, und Tagessorten, die keine Zwiebeln entwickeln, bis die Tage 14 bis 16 Stunden lang sind.   Kurztagssorten haben einen höheren Zuckergehalt und sind besser für südlichere Klimazonen geeignet.   Im Allgemeinen sind länger-Tag-Sorten nicht so süß, und haben höhere Niveaus von Schwefel, ihnen einen stechenden, im Gegensatz zu süßen Geschmack geben. Dies sind die Zwiebeln, die Sie beim Hacken zum Weinen bringen. Die Langtagesarten, die sich in unserem Klima bessern, lagern auch länger.

Der optimale Zeitpunkt für die Ernte von Zwiebeln ist normalerweise im Herbst, wenn die Oberseiten der Zwiebelblätter zu vergilben beginnen. Die Vergilbung ist ein Hinweis darauf, dass die Pflanze ihr maximales Wachstum erreicht hat und beginnt zu ruhen.   Wenn die Blätter nicht von selbst fallen, können Sie die Spitzen auf den Boden biegen.   Warte ungefähr 24 Stunden und dann kannst du anfangen sie zu ziehen.   Verwenden Sie eine Gabel oder ein ähnliches Gerät, um den Boden unter den Zwiebeln zu lockern, und ziehen Sie sie dann vorsichtig an den Oberseiten vom Boden ab.   Die Pflanzen können geschüttelt werden, um sie von überschüssigem Schmutz zu befreien, aber kräftiges Bürsten oder jede Art von Scheuern kann Blutergüsse verursachen, die wiederum zu Fäulnis führen können.    

Die Zwiebeln vor dem Lagern an einem warmen, trockenen Ort härten.   Gute Luftzirkulation ist wichtig. Garage oder Schuppenböden funktionieren gut.   Halten Sie sie von direktem Sonnenlicht fern, um Sonnenbrand zu vermeiden.  
Legen Sie ganze Pflanzen – Blätter, Wurzeln, Zwiebeln – in einer einzigen Schicht und lassen Sie sie für 2 bis 4 Wochen trocknen.   Zwiebeln werden vollständig getrocknet, wenn die Oberseiten trocken und braun sind, und die Häute rascheln, wenn sie berührt werden. An diesem Punkt können Sie entweder die Spitzen abschneiden oder sie zusammen flechten. Wurzeln entfernen und restlichen Schmutz leicht abbürsten.

Legen Sie die Zwiebeln in Netzbeutel oder Kisten.   Geflochtene Zwiebeln können aufgehängt werden. Zwiebeln konservieren am besten, wenn sie in einem kühlen, dunklen Raum gelagert werden, wo die Temperatur zwischen 32-40 ° F ist.   

Zwiebeln ernten und lagern von Martha Smith

Zwiebeln mit dicken Stängeln, die auch nach dem Aushärten grün und weich bleiben, lagern sich nicht gut ab.   Eine gute Möglichkeit, sie vor dem Verderben zu bewahren, ist sie zu karamellisieren.   Langsam kochen gehackte Zwiebeln in Öl, fügen Sie braunen Zucker und Balsamico-Essig hinzu.   Wenn sie vollständig karamellisiert sind, können die Zwiebeln abgekühlt, in Gefrierbeutel gegeben und für die zukünftige Verwendung eingefroren werden.

Zwiebeln ernten und lagern von Martha Smith

Überprüfen Sie auch

Zufällige Indoor- / Outdoor-Tomaten Fortsetzung von Ed Powers

Zufällige Indoor- / Outdoor-Tomaten Fortsetzung von Ed Powers

Bilder von Indoor-Tomaten, bevor sie gekürzt und außen gepflanzt wurden.   Bild am 27. Mai …

Zufällige Indoor- / Outdoor-Tomaten von Ed Powers

Zufällige Indoor- / Outdoor-Tomaten von Ed Powers

Wenn wir in einem Meer von Tomaten treiben, warum eine Kolumne über das Wachstum von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.